Schulübergänge

Vorschule – Grundschule

 

Um den Kindern einen reibungslosen Einstieg in die Grundschule zu ermöglichen, gibt es eine intensive Zusammenarbeit zwischen Vorschule und Grundschule. 

Diese besteht darin:

  • Im regelmäßigen Austausch
  • In einem gemeinsamen Informationsabend im Herbst
  • In dem Angebot eines Schnuppertages der Vorschulkinder in der Grundschule
  • In dem Besuch der Grundschullehrkräfte in der Vorschule
  • In dem Besuch der Vorschullehrkräfte in der Grundschule
  • In der Beratung in der Klassenbildung

 

4. Klasse – Orientierungsstufe

  • Nach Abschluss der Klasse 4 gehen unsere Schüler in die Klasse 5 der Orientierungsstufe über. Die Lehrer und Lehrerinnen beider Schulstufen arbeiten eng zusammen, um den Übergang möglichst einfach zu machen.
  • Sie hospitieren gegenseitig und die Sekundarstufenlehrer/innen informieren sich über die Lernweise und den Lernstand der Viertklässler, um die Kinder dort abholen zu können, wo sie stehen.
  • Schon im 2. Schulhalbjahr bereiten wir die Kinder mit gegenseitigen Hospitationen und vorbereiteten Fragenkatalogen auf ihre neue Lernumwelt vor.
  • Im Rahmen eines Elternabends im 2. Schulhalbjahr (ausgerichtet von der Unterstufenkoordinatorin des SEK) werden die Eltern über die angebotenen Lerngänge informiert. Dabei werden auftretende Fragen sofort geklärt.
  • Ein Informationsbrief zu Beginn der Klasse 5 rundet das Vorbereitungsprogramm ab.
  • Entnehmen Sie bitte weitere Informationen zur Schullaufbahnentscheidung der Seite unserer Sekundarstufe I.