Pädagogisches Profil

Die Deutsche Schule London ist eine von der KMK – Kultusministerkonferenz der Bundes Republik Deutschland genehmigte und von der ZfA – Zentrale für Auslandsschulwesen unterstützte deutsche Auslandsschule.

Sie bietet einen aufeinander aufbauenden Bildungsgang vom Kindergarten mit Vorschule, eine vier Jahrgangsstufen umfassende Grundschule und eine Sekundarschule. Letztere führt nach sechs Jahren zum Mittleren Schulabschluss (10. Klasse) und nach acht Jahren zum Deutschen Abitur (ab 2019 zum Deutschen Internationalen Abitur) und wahlweise zum International Baccalaureate in der Doppelqualifikation mit dem Deutschen Abitur (12. Klasse).

 

Seit 2016 richtet sich die DSL an stufenübergreifenden Inklusionszielen aus. Innerschulische Barrieren werden identifiziert und abgebaut, um Schülerinnen und Schülern mit besonderen Lernbedürfnissen einen gleichberechtigten Bildungszugang zu ermöglichen. Eine über alle Stufen hinweg agierende Abteilung (SEN-Department) plant und koordiniert die Aktivitäten für Schüler mit speziellen pädagogischen Bedarfen.

 

2016 hat sich die DSL ein Leitbild gegeben. Es wurde von der Schulgemeinschaft gemeinsam erarbeitet und definiert unser pädagogisches Selbstverständnis und die unserem Handeln zugrundeliegenden Ziel- und Wertvorstellungen, die gleichzeitig an den Grundwerten der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik ausgerichtet sind.

LEITBILD DER DEUTSCHEN SCHULE LONDON I PDF

Ein Aktionsplan zur kurz- und mittelfristige Steuerung des Schulentwicklungsprozesses wurde 2017 entwickelt. In ihm werden die drei gegenwärtigen Schwerpunkte der Schulentwicklung benannt und über einen Zeitraum von 2 weiteren Jahren geplant.

 

Entwicklungsschwerpunkte, wie sie im Aktionsplan ausgeführt sind (Bild anklicken für mehr Informationen):

Des Weiteren wurden in sechs Bereichen strukturelle Neuerungen auf den Weg gebracht.