Beratung & Unterstützung

School Yard / Pausenhof Deutsche Schule London / German School London

“The German School London is an international, open-minded community that embraces diversity and the respectful exchange of ideas. We strive to empower our pupils, encouraging them to be self-reliant and to assume responsibility on a local level within an international context. We consider ourselves a learning organisation in which all members of the school community – pupils, parents and staff – work hand in hand to strive for excellence..”

CHRISTIAN NITSCHKE (HEAD TEACHER)

Unser Verständnis von Vielfalt hinsichtlich  Forder- und Förderung 

An der Deutschen Schule London (DSL) begrüßen wir alle Mitglieder unserer Gemeinschaft. Wir möchten allen den Zugang zu gleichen Möglichkeiten verschaffen und sicherstellen, dass sich alle zugehörig fühlen. 

Die DSL stellt eine Kultur ins Zentrum, in der Unterschiede angenommen werden und auf die Entfaltung des jeweiligen Potentials Wert gelegt wird.

Dieses Informationspaket versucht, so viele Fragen wie möglich zu beantworten, die ggf. in Bezug auf unser Konzept der spezifischen Förderung bestehen. 

Wie Sie bereits an unserem Namen erkennen können, ist es uns wichtig, dass Sie die Unterstützung an der Schule als spezifische Förderung wahrnehmen. Die Bezeichnung für Bedarfe von Schülerinnen und Schülern im englischen Schulsystem (Special Educational Needs) wurde deshalb den pädagogischen Werten der Deutschen Schule London angepasst und in Specific Educational Needs umbenannt. Falls Sie weiterführende Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne an unser SEN Team (Specific Educational Needs Team).

 

DSL SEN Team (Specific Educational Needs Team):

Lena Stier (lena.stier@dslondon.org.uk)

Katharina Milke  (katharina.milke@dslondon.org.uk)

 

Zusätzliche Informationen finden Sie in unserer Accessibility Policy und dem Action Plan. Diese wurden erarbeitet mit folgenden Zielen:

  • Sensibilität im Umgang mit jedem Kind 
  • Unterstützung bei Stolpersteinen und Hürden beim Lernen in allen schulischen Bereichen
  • Sicherstellung, dass alle Schülerinnen und Schüler das gleiche Recht zu teil wird zu lernen
  • Gleichberechtigung im Zugang zu Angeboten und Möglichkeiten
  • Die Entwicklung zu einer Kultur der Anerkennung, die eine positive Einstellung gegenüber Verschiedenheit impliziert und negative Einstellungen überwinden möchte
  • Beachten/Einbeziehen der Richtlinien, die durch das englische und deutsche Bildungsministerium vorgegeben und regelmäßig aktualisiert werden

FAQ's